Asien

Südkorea – 3 Tage in Seoul

Von Karina Thiele , 07. Februar 2018

Seoul (die man übrigens soul, wie die Seele auf Englisch, ausspricht) ist die Hauptstadt von Südkorea. Korea ist eher wegen seinem nördlichen Nachbarn in aller Munde. Auch ich habe mir Gedanken gemacht, diese waren aber zum Glück vollkommen unbegründet. Die Republik im Süden der koreanischen Halbinsel hat gut 50 Millionen Einwohner, doch abgesehen von Psys „Gangnam Style“ aus dem Jahr 2012 wissen die meisten nicht, wodurch sich dieses Land und genauer noch, diese Stadt, noch auszeichnet.

Must-Sees und Must-Dos in Seoul

Seoul hat alles zu bieten – Wolkenkratzer und Skyline, aber auch Tempel und Religion, traditionelle Küche und mit Michelin-Sternen dotierte Gourmetrestaurants. Ihr solltet hier mindestens einen Zwischenstopp von ein paar Nächten einlegen, wenn ihr mal in der Nähe bzw. auf dem Weg seid. Gerade jetzt zu den olympischen und paralympischen Winterspielen bietet es sich besonders an.

Das Museum K-Stylehub

Im oberen Stockwerk könnt ihr die traditionelle koreanische Tracht anprobieren. Dabei kann man richtig tief in diesen wichtigen Aspekt der Identität der südkoreanischen Kultur eintauchen.

Besucht Gyeongbokgung: den großen Palast

Wunderschöne und beeindruckende Architektur – einerseits mitten in der Stadt, andererseits mit tollem Blick auf das Bergpanorama im Hintergrund.

Und: Hier könnt ihr mit etwas Glück, viele Menschen in der bereits genannten bunten und aufwendigen Tracht sehen. Die Südkoreaner scheinen wirklich großen Wert auf diese Tradition zu legen und wer die Tracht beim Besuch im großen Palast trägt, bekommt noch dazu kostenlosen Eintritt.

Taucht ein in die Stille des Gilsangsa Tempels („the Soul of Seoul“)

Hier anzukommen, ist, wie plötzlich in einer vollkommen anderen Welt zu sein. Fernab vom Großstadtrummel.

In einer Oase voller Ruhe, Meditation und Auszeit. Ein Ort des Glaubens.

Traut euch auf den Lotte World Tower Seoul Sky

Der Tower wurde 2016 fertig gestellt und in 2017 eröffnet. Mit 123 Stockwerken auf 555m ist der Lotte World Tower Seoul Sky der fünfthöchste Wolkenkratzer der Welt. Der Ausblick: phänomenal!

Allerdings: die Plattformen mit den durchsichtigen Böden sind definitiv nichts für Leute mit Höhenangst.

Werft einen Blick in die Zukunft in der Zentrale von Samsung

Muss man gesehen haben! Hier könnt ihr eine einzigartige Führung durch das Leben in der Zukunft machen. Ihr bekommt hier beispielsweise das Wohnen der Zukunft gezeigt, ein Klassenzimmer ganz ohne Tafel und Papier sowie ein Café ohne konventionelle Speisekarte.

Außerdem gibt es hier mehrere ganz spezielle virtual reality experiences – bei denen ihr wortwörtlich das Anschnallen nicht vergessen solltet.

Der Blick auf die Regenbogenbrücke bei Nacht

Fahrt mit einem Tubester auf dem Han River und genießt einen tollen Blick auf die Regenbogenbrücke.

Und für alle Foodies: das müsst ihr in Seoul probiert haben!

Macht einen koreanischen Kochkurs

Was ihr euch in Seoul auf keinen Fall entgehen lassen solltet, ist, einen koreanischen Kochkurs zu machen. Am besten einen, wo man zuvor auf dem Markt zusammen einkauft.

Die vielen Eindrücke dort mit den verschiedensten intensiven Gewürzen und Farben sind einfach unglaublich.

Frönt einem koreanischen Barbecue

Außerdem megacool: Das „Maple Tree House“ mit einem typisch koreanischen Barbecue – mitten auf dem Tisch. Das Essen wird direkt vor den Augen der Gäste zubereitet.

Verwöhnt euren Gaumen

Für die wahren Gourmets (und nicht nur Gourmands;) unter euch: Das „Hot Eatsue“ auf dem Dach des „Cappuccino Hotels“ in Gangnam. Das Restaurant hat zwei Michelin Sterne und eine unglaubliche Aussicht.

Natürlich gibt es in Seoul noch so viel mehr zu Sehen, zum Beispiel das Studentenviertel Hongdae – das Herz der Kultur- und Kunstszene Seouls. Und auch die anderen Viertel zeigen jeweils eine komplett andere Facette der vielfältigen Hauptstadt.

Ich hoffe, ich habe euch Lust auf diese tolle Metropole gemacht. Wenn ja, kann eure Reise nach Südkorea jederzeit beginnen. Kommt einfach in einem unserer Shops vorbei! Und ihr taucht ein in diese bunte Millionenstadt, die man auch als das New York Asiens bezeichnen könnte und die auf keiner Liste eines Weltreisenden fehlen sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.