Afrika & Mittlerer Osten

Afrika Burn Fototagebuch – Moritz um die Welt

Von Gastblogger , 22. Juni 2016

Wo sonst Steppenläufer durch die Wüste wehen und die Sonne auf den trockenen Boden der Tankwa-Karoo-Desert brennt, entsteht einmal im Jahr Tankwa-Town. Eine surreale Wüstenstadt und der Mittelpunkt des Afrika Burn Festivals. Das größte regionale Event, des jedes Jahr in Amerika stattfindenden Burning Man, lockt mittlerweile rund 10.000 Fans in die südafrikanische Steppe. Am Tag schmilzt du dahin und nachts wärmst du dich an den sogenannten „Burns“ oder tanzt durch die Nacht, während die Temperaturen bis auf frostige null Grad sinken. Worum es wirklich geht, ist kaum in Worte zu fassen. Es ist politisch, es geht darum Schranken zu brechen, sich selbst zu inszenieren und der ganz eigenen Dynamik des Festivals hinzugeben.

Fototagebuch Afrika Burn

Die letzten Kilometer Dirtroad sind zäh und wahrliche Reifenfresser.


Gar nicht mehr so einfach sich ohne Handy zu organisieren. Über das gesamte Gelände sind Tafeln aufgebaut um nachkommenden Freunden das Finden der jeweiligen Camps zu vereinfachen.




















Wer zu den Glücklichen zählt, die ein Ticket für das Afrika Burn erhalten haben, erreicht das Festival am einfachsten von Kapstadt. Wer keine Lust hat, seine gesamte Festivalausrüstung nach Südafrika zu fliegen, sollte sich auf jeden Fall schon früh einen Camper organisieren. Diese sind nämlich für die Woche des Afrika Burn schon Monate im Voraus ausgebucht. Falls ihr euch erst in Kapstadt um den Festivallook kümmert, durchstöbert definitiv die unzähligen Second-Hand-Shops in Woodstock und Observatory.

Nach dieser verrückten Woche in Südafrika geht es für Moritz weiter auf seiner Weltreise. Der nächste Stop ist Myanmar, wo er eine zweiwöchige Erlebnisreise durch dieses faszinierende Land machen wird. Einen ausführlichen Bericht mit vielen tollen Bildern, gibt es natürlich wieder auf unserem Blog. Am einfachsten, ihr abonniert den Blog direkt (oben rechts in der Ecke) und erhaltet alle neuen Beiträge direkt per Mail.

3 Antworten zu “Afrika Burn Fototagebuch – Moritz um die Welt”

  1. Philipp sagt:

    Hallo,

    wieder ein sehr interessanter Artikel.
    Danke für dieses Afrika Burn Fototagebuch.
    Die Fotos sind echt sehr geil.
    Ich muss auch so eine Reise machen.

    LG
    Philipp

  2. Daniel sagt:

    Ich muss auch sagen, das Fototagebuch gefällt mir sehr gut.

    Dürften wir für unseren allgemeinen Bericht: http://www.madiba.de/blog/afrikaburn-festival ein paar Fotos von euch verwenden?

    Eventuell: 4974, 5636 5783

    Würdet ihr erneut am Festival teilnehmen oder war es eine einmalige Sache für euch?

    Lieben Gruß

    Daniel

  3. Hallo Daniel, vielen Dank für dein Feedback. Wegen der Bilder bekommst du noch eine separate E-Mail von mir. Der Besuch des Africa Burn war zunächst eine einmalige Sache.
    Liebe Grüße, Carina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.