Asien

Indonesien – Von Java nach Bali

Von Die STA Travel Reiseexperten , 21. September 2015

Es war die erste geführte Fernreise, die ich allein angetreten habe. Völlig gespannt auf Indonesien und die Teilnehmer der Erlebnisreise flog ich mit der neuen Economy Class der Lufthansa nach Jakarta.

Angekommen am Flughafen wurde ich überschüttet mit Transferangeboten, aber dank der Beschreibung und Tipps des Reiseveranstalters war mir schnell klar, an welches seriöse Taxiunternehmen ich mich wenden musste. Generell sollte man immer ein Taxi mit Taxameter nehmen. Der erste Eindruck von Jakarta: chaotisch und wuselig. 🙂

Kaum aus Jakarta herausgekommen, bekam ich bereits einen ersten Eindruck, was mich noch auf der Reise erwarten würde. Völlig abseits vom Tourismus und ganz nah an den Einheimischen. Die Landschaft war einfach nur wunderschön.

indonesien

Teeplantage, Gunung Mas, d.h. goldener Berg

Im Fischerort angekommen, durften wir uns das schwimmende Dorf anschauen. Der Job der Männer ist es, den ganzen Tag zu angeln. Die Kinder des Dorfes freuten sich wahnsinnig über unseren Besuch und forderten uns sogar zu einem Fußballspiel auf, welches wir natürlich nicht kampflos aufgeben wollten.

Indonesien 2014 207

Indonesien 2014 243

Indonesien 2014 264

Indonesien 2014 268

Wer sich für die Kultur Indonesiens interessiert sollte sich eine Tanzshow der Einheimischen und die Besuche der Tempel auf keinen Fall entgehen lassen.

Indonesien 2014 146

Handgearbeitete Marionetten

IMG_461100611370330

Unsere Truppe vor dem Prambanan Tempel, dem größtem Hindukomplex auf Java

Indonesien 2014 385

Der mächtige Tempel von Borobudur, ein buddhistischer Tempelkomplex

Ein besonderes Highlight der Reise war der Mt. Bromo, ein noch aktiver Vulkan. Der Sonnenaufgang auf dem Gipfel war einfach atemberaubend, aber zieht euch warm an. Selbst im sonst so heißen Indonesien kann es in den Bergen kalt werden. Es lohnt sich auf jeden Falls, seht einfach selbst:

indonesien, mt. bromo, java

Blick vom Mt. Bromo, Java

Nachdem wir einmal ganz Java überquert hatten, ob mit dem Bus oder Zug, ging es mit der Fähre rüber nach Bali. Die ganze Truppe erwartete sehnsüchtig das Meer. Auf Bali wurden sehr viele optionale Aktivitäten wie z.B. Tauchen, Kochkurse, Yoga und vieles mehr angeboten.

indonesien, tauchen, bali

Tauchausflug vor Pemuteran, Bali

IMG_729626746153605

Die indonesische Küche ist auch ein echter Gaumenschmaus 🙂 und sogar für Vegetarier super geeignet. Am besten ist es, wenn man vor Ort einen Kochkurs mitmacht, um die ganzen Leckereien gleich zu Hause nachkochen zu können.

IMG_768521117590045

Mein Fazit: Ein toller Nebeneffekt der geführten Erlebnisreise war, Menschen aus aller Welt kennen zu lernen und dabei auch noch sein Englisch verbessern zu können. Doch nach der erlebnisreichen Reise von Jakarta bis nach Sanur hieß es schweren Herzens: Abschied nehmen. Auch ein großes Lob an unseren Guide Panji, der jederzeit ein super Ansprechpartner war und immer versuchte uns alles zu ermöglichen und uns die Kultur Indonesiens näher brachte. Für mich steht fest, dass es garantiert nicht die letzte Reise dieser Art für mich war. 🙂

Den Mt. Bromo erklimmen, auf Bali tauchen, den Borobudur Tempel live erleben und das leckere Essen Indonesiens vor Ort kosten? Ganz einfach, klick dich gleich hier durch die besten Erlebnisreisen in Indonesien und lass dich inspirieren: DE | AT | CH.

2 Antworten zu “Indonesien – Von Java nach Bali”

  1. Claudia sagt:

    Hey! Das tönt so spannend! Ich überlege mir göeich auch zu gehen 🙂 Kannst du mir bitte mehr Informationen über die geführte Tour geben (Name, Wo gebucht, etc). das wär so genial.
    Grüsse Claudia

  2. Hallo Claudia, wenn du dich für Lynns Tour interessierst, findest du hier weitere Infos und kannst sie auch gleich online buchen bzw. dir für 48h einen Platz auf der Tour reservieren. Solltest du weitere Fragen haben, schau gerne in einem unserer STA Travel Shops vorbei. Meine Kollegen helfen dir gern weiter.
    Viele Grüsse und gute Reise
    Carina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.