Nordamerika

5 Dinge, die ihr bei einer Reise in die USA beachten müsst

Von Sarah Lemmen , 08. August 2019

Schon lange war eine Reise in die USA ein Traum von mir, nur hörte ich jedoch überall „achte auf dies, achte auf das…!“. In meinem Alltag als Reiseexpertin in Aachen habe ich gemerkt, dass meine Kunden oft die gleichen Fragen stellen. Eine Reise in die USA ist nicht kompliziert, wenn man sich Hilfe in unseren Shops holt. Hier findet ihr meine 5 „Good-to-Knows“ für eine USA-Reise. Ich wünsche euch jetzt schon viel Spaß im Land der unbegrenzten Möglichkeiten!

Tipps für deine Reise in die USA

  1. Einreiseformalitäten (Für Reisende aus Deutschland / Stand Juli 2019)

Zum Glück ist es für die meisten Nationalitäten nicht notwendig, für einen Urlaub in Amerika spezielle Visa zu beantragen. Für die meisten Europäer ist das ESTA die „Eintrittskarte“ in die USA, ohne welches man auch nicht von einer Fluggesellschaft befördert wird. Das Electronic System for Travel Authorization, kurz ESTA, ist ein elektronisches Reisegenehmigungssystem. Dieses muss man online beantragen und kostet momentan 14 USD, zahlbar mit Kreditkarte oder Paypal. Es ist dringend empfohlen, das ESTA so früh wie möglich zu beantragen, denn man muss seine Genehmigung spätestens 72h vor Abflug in der Tasche haben. Das ESTA ist leicht zu beantragen, denn es werden lediglich Fragen zur beantragenden Person gestellt und Passdaten verlangt. Daher ist es notwendig, seinen Reisepass bei der Beantragung vorliegen zu haben. Momentan ist es so, dass das ESTA nach Genehmigung zwei Jahre gültig ist, sofern auch euer Reisepass noch mindestens genauso lange gültig ist. Für touristische Zwecke darf man pro Reise maximal 90 Tage in den USA verweilen. Alle aktuellen Informationen bezüglich der Einreise in die USA findet ihr beim Auswärtigen Amt.

USA_New_York_City

 

  1. Ein guter Auslandskrankenschutz ist ein Must-have!

Einigen mag bekannt sein, dass die USA zwar eine gute medizinische Versorgung bieten, die Behandlungen dort aber sehr teuer sind. Daher ist es ein Muss, dass man einen sehr umfangreichen Auslandskrankenschutz hat, der die USA auch einschließt. STA Travel bietet z.B. Prämien ab 21€ ohne Selbstbehalt an, beispielsweise bei einer Reisedauer von 15 Tagen – und deckt mit dieser auch nahezu alle Sportarten und einen Rücktransport ab, sofern dieser medizinisch sinnvoll ist. Die Prämie erfüllt außerdem ebenfalls die Standards der meisten Universitäten. Das ist wichtig, wenn man z.B. ein Auslandssemester in den USA machen möchte.

USA

  1. Frag‘ einen Experten bei der Flugbuchung!

Eine Flugsuche ist nicht sonderlich schwierig, allerdings sollte man hier einen unserer Reiseexperten aufsuchen. So ist in den günstigsten Tarifen oft kein Gepäck mehr inkludiert oder die Umsteigezeit ist nicht ausreichend. Wenn man in den USA umsteigt, muss man den kompletten Einreiseprozess am ersten Ankunftspunkt der USA durchlaufen, je nach Flughafen kann das einige Stunden dauern. Des Weiteren muss man in solchen Fällen sein Gepäck abholen und neu aufgeben, auch, wenn man ein durchgehendes Ticket gebucht hat. Unsere Reiseexperten helfen euch, den besten Tarif zu finden und werden auf solche Details achten.

USA

 

  1. Beste Reisezeit USA

Das lässt sich nicht so einfach zusammenfassen, aber die USA sind ganzjährig ein tolles Reiseziel! In den Wintermonaten hat man z.B. milde Temperaturen in den Südstaaten, wie Florida oder Louisiana. Auch Städtetrips nach New York City z.B. zum Christmas Shopping, Las Vegas, Boston oder Orlando eignen sich sehr gut für die kältere Jahreszeit! Plant ihr eine Reise in den Westen zwischen Oktober und März solltet ihr beachten, ggf. manche Nationalparks nur eingeschränkt befahrbar sind oder im Extremfall wegen Kälte und Schneefall geschlossen sein könnten. Daher sollte man hier auch immer einen Plan B haben. Fragt einfach euren STA Travel Experten, ob sich euer Vorhaben für eure Urlaubszeit realisieren lässt.

USA

 

  1. Tipps für junge Reisende

In den USA liegt die Altersgrenze für viele Dinge bei 21 Jahren. Dabei meine ich nicht nur den Zugang zu Diskotheken und das Mindestalter für Alkohol. Möchte man einen Mietwagen bei einem vertrauensvollen Anbieter reservieren, solltet ihr unbedingt vor der Reise von Deutschland aus buchen! So liegen die Beschränkungen sogar teilweise bei einem Mindestalter von 25 Jahren, bzw. gegen einen Aufpreis bei ab 21 Jahren. Witzigerweise geht die Anmietung eines Campers in den meisten Fällen ohne Aufpreis ab 21 Jahren. Wer sich sogenannte „Underage“-Gebühren sparen möchte, dem empfehlen wir einfach eine geführte Erlebnisreise durch die USA zu buchen. Es gibt diverse Anbieter die sich darauf spezialisiert haben, Reisen mit Leuten zwischen 18 Jahren bis ca. Mitte 30 durchzuführen. Unsere Experten empfehlen dir hier G Adventures, Contiki, TrekAmerica u.v.m.

Fazit: eine Reise in die USA ist nicht unbedingt schwierig, erfordert aber eine gewisse Planung.

Gerade in der Hauptsaison sollte man sich früh um Unterkünfte kümmern und diese von Deutschland aus vorher buchen. Was Fahrzeuge angeht, so sollte man sich ebenfalls von einem unserer Reiseexperten beraten lassen. Es gibt viele wichtige Dinge hinsichtlich Versicherungsschutz, Führerschein etc. zu beachten.

Wir freuen uns, dir bei deiner USA Reise behilflich sein zu dürfen.

„We know because we go.“

Lest weiter: „Eine Reise an der Westüste in den USA

Lest weiter: „USA: 6 Highlights im Bundesstaat New York

Lest weiter: „USA – Unterwegs in Louisiana

Kommentare sind geschlossen.